Projekte


Jahr 1: „Heimatgeschichte(n)“

DOMiD – Motiv Migration – Kölner Geschichte(n)

Das DOMID zu Gast im Kulturbunker. Gezeigt werden ausgewählte Exponate zur Migrationsgeschichte. Termine: 15. März 2019 Vernissage, 30. März 2019 „Songs of Gastarbeiter“, 12. April 2019 Finissage mit kurdischem Konzert > mehr

 Ein Paar beim Ausflug auf den Poller Wiesen, Köln, ca. 1977, koloriert von Eva Rusch, ©Alfred Koch/DOMiDArchiv, Köln
Ein Paar beim Ausflug auf den Poller Wiesen, Köln, ca. 1977, koloriert von Eva Rusch, ©Alfred Koch/DOMiDArchiv, Köln


Jahr 1: „Heimatgeschichte(n)“

Audiolounges

des Migration Audio Archivs mit Einwanderungsgeschichten im Originalton.



Jahr 1: „Heimatgeschichte(n)“

Gastarbeiter Filmfestival

Der Journalist Amin Farzanefar zeigt eine Auswahl an Filmen zum Thema. Peter Bach von der Geschichtswerkstatt Köln Mülheim erläutert anhand seines Film den als „Türkenstreik“ bekannten wilden Ford Streik von 1973. 



Jahr 1: „Heimatgeschichte(n)“

„Audiowalk“

Eine interaktive App, um Mülheim anhand von Orten und Personen der Migrationsgeschichte zu erleben, wird entwickelt.



Jahr 1: „Heimatgeschichte(n)“

Werkstattgespräche

Werkstattgespräche im Kulturbunker mit Mülheimer*innen und deren Einwanderungsgeschichte.



Jahr 1: „Heimatgeschichte(n)“

Präsentation

Abschließende Präsentation und Party AyKu (Ayata und Kullukcu) des Programms „Sounds of Gastarbeiter“.



Jahr 2: „Heimat jetzt!“

Streettheater Performance

von Bassam Ghazis ImportExportKollektiv, gemeinsam mit seinen jungen Schauspielern bespielt er den Stadtteil und probt den Ernstfall der Aneignung von öffentlichem Raum.   



Jahr 2: „Heimat jetzt!“

Einwanderung und Bleiben

Im Anschluss an das Migration Audio Archiv präsentieren wir neue Einwanderungs- und Bleibegeschichten aus Mülheim, Kernfragen sind „Was bedeutet Heimat für Dich? Wo fühlst Du Dich zu Hause?“.



Jahr 2: „Heimat jetzt!“

„à la carte“

Gemeinsames Kochen: alte für neue – neue für alte



Jahr 2: „Heimat jetzt!“

Heimat. Jetzt?

Wir hören Experten und Journalisten zur aktuellen Lage in den Herkunftsländern, denen sich die Mülheimer*innen verbunden fühlen und erörtern Vernetzungen und Wechselwirkungen im Stadtteil.  



Jahr 2: „Heimat jetzt!“

„DIAspora“

Im Rahmen der Reihe „Heimat. Jetzt?“ starten wir die Reihe „DIAspora“ mit aktueller Kunst und Kultur aus den Herkunftsländer der Mülheimer*innen.



Jahr 3: „Heimat, los! (destination home)“

„Raumschiff Heimat“

Start des Ideenwettbewerbs. Am Wettbewerb können sich alle Kölner*innen beteiligen. Die Ideen werden zum „Heimat, los!“ Wochenende vorgestellt und die Besucher stimmen ab, welches Modell ihnen am besten gefällt.