· 

Mülheim Illustriert – virtuelle Ausstellung

Mülheim Illustriert!

Eine virtuelle Ausstellung. Online ab Juli 2020

 

Künstler*innen: Jahangir Dermani, Jens Emde, Gizem Güvendağ, Claus Daniel Herrmann; Jan Michaelis, Matter Messer, Bastian Bremer, Raven Rusch, Noam Weiner, Tristan Wilder

 

Konzept: Eva Liedtjens / Gestaltung und Umsetzung virtuelle Ausstellung: Raven Rusch / Programmierung: Maurice Andreas / Grafische Gestaltung: Claus Daniel Herrmann 

 

 

WIR SIND ONLINE!! 

Zur Ausstellung geht es HIER oder über das Menü. 

 

 

In der virtuellen Gruppenausstellung „Mülheim Illustriert“ zeigen Künstler*innen aus den Bereichen Illustration, Zeichnung, Malerei und Comic ihre Sicht auf den Stadtteil Mülheim, Köln und unsere Welt. Urbane Skizzen, Stadtlandschaften, Industrie und Rheinansichten. Skurriles und Surreales. Pleinair Aquarelle und Skizzen, stehen neben digitalen Zeichnungen und Animation Design. Im digitalen Ausstellungsraum verwischen die Grenzen des Haptischen und Digitalen. Der virtuelle Raum lädt zum spielerischen Entdecken ein.

 

Unser Projekt „Mülheim Illustriert“ war ursprünglich als zwei-wöchige Ausstellung im April 2020 in der Galerie des Kulturbunker geplant. Aufgrund der Corona-Pandemie und ihren Einschränkungen im Kulturbetrieb, wurde kurzfristig umgeplant. Aus der unfreiwilligen Situation ist eine spannende Herausforderung geworden. Gemeinsam mit den teilnehmenden Künstlern, Raven Rusch und Claus Daniel Herrmann, haben wir eine kreative Lösung erarbeitet wie wir unsere Sichten auf Mülheim dennoch mit vielen Menschen teilen können. Nun hat der Kulturbunker Köln-Mülheim einen digitalen Raum für Präsentation, Produktion und Austausch. 

 

Die Ausstellung findet im Rahmen der Programmreihe „Mülheimer Heimatministerium – Zentrum für Heimat, Gemeinschaft und Kulturen“ statt. Der Kulturbunker Köln-Mülheim e.V. möchte sich mit dem Begriff der Heimat(en) kritisch auseinandersetzen und den diversen Gemeinschaften, die sich in Mülheim und Köln zu Hause fühlen, eine Plattform bieten. In unsere Ausstellung wollen wir eben dies auch tun. Wir bringen kreative Köpfe aus Mülheim, Köln und aller Welt zusammen und unsere diversen Vorstellungen von unserem Lebensraum zu Papier oder auf den Bildschirm. 

 

 Das Programm „ Mülheimer Heimatministerium" wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.“